Das Beste aus beiden Welten – Urban Treehouses bringen mehr Natur in die Stadt

Viele Menschen, die in der Stadt leben, lieben den Trubel, das rege Treiben auf den Straßen und die zahlreichen Möglichkeiten, die diese bietet. Von Einkaufsmöglichkeiten, der guten Infrastruktur bis hin zu attraktiven Freizeitangeboten bieten Städte alles, was das Herz begehrt. Wirklich alles? Nicht ganz, denn wer sich nach Natur sehnte, der musste bis jetzt mit Balkon- oder Zimmerpflanzen und dem Stadtpark Vorlieb nehmen. Das ändert sich ab sofort in Berlin. Hier gibt es seit Kurzem Urban Treehouses. Wie der Name schon verrät, handelt es sich dabei tatsächlich um Baumhäuser, die mitten im Großstadtdschungel einen interessanten Kontrast zu den anderen Gebäuden schaffen. Der Architekt Andreas Wenning ist der Schöpfer der Baumhäuser, in denen er das Natürliche mit dem Urbanen verbinden möchte. Das verdeutlicht auch die Materialwahl. Auf dem 650 m²-großen Grundstück fügen sich die Häuser aus Massivholz, verkleidet mit einer Metallfassade, ganz selbstverständlich in die sie umgebenden Bäume ein. Seit diesem Jahr können die Urban Treehouses auch gemietet werden, zum Beispiel für Foto-Shootings oder kurzfristige Aufenthalte. Wir finden, solche Baumhäuser würden  Hamburg auch gut stehen.

 

UrbanTreehouse_006

© www.urban-treehouse-berlin.com

Newsroom