Die fabelhafte Welt des Alexander Girard

Am Samstag eröffnete eine neue Ausstellung im Vitra Design Museum: „Alexander Girard. A Designer’s Universe“ gibt Einblicke in das Wirken des amerikanischen Designers mit italienischen Wurzeln, der zu einem der bedeutendsten modernen Textildesigner und Innenarchitekten des 20. Jahrhunderts zählt. Girard verband Pop Art-Elemente mit folkloristischen Motiven und schuf so eine ganz eigene Formsprache, die sich noch immer in dem ein oder anderen Vitra-Produkt findet. Bis zum 29. Januar 2017 kann man die Ausstellung besuchen und sich in die farbenfrohe Welt von Girard entführen lassen. Das Museum auf dem Vitra Campus in Weil am Rhein ist durchgehend, auch an Sonn- und Feiertagen, von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Wer über Ostern also über einen Kurztrip plant, sollte über einen Besuch in Weil am Rhein auf jeden Fall nachdenken.

Weitere Infos über die Ausstellung gibt es hier: www.design-museum.de

01_girard_designersuniverse_vitra_popup

Miller Cottage, Muskoka, Ontario, Kanada, Alexander Girard, 1950–1952, Foto: Balthazar Korab courtesy of The Library of Congress

 

 

Newsroom