Die neuesten Trends aus der Hauptstadt

Kollage

Schon lange ist Berlin Taktgeber, was die neuesten Erfindungen, Events und Trends angeht. Ob Street Food, Coworking oder Mode: stets einen Schritt voraus, immer ein bisschen hipper und vor allem außergewöhnlich ist alles, was uns aus der momentan angesagtesten Stadt erreicht. So auch die aktuellsten Errungenschaften…

Morgendliches Joggen, eine frische Dusche und gemütliches Frühstück waren gestern. In Berlin startet man neuerdings feiernd in den Tag. Auf der Partyreihe „Morning Gloryville“ können sich die Teilnehmer von halb sieben bis halb elf wach tanzen, auf Wunsch mit Smoothies, Kaffee, Yoga oder Massagen – eben alles was gesund ist und macht. Alkohol gibt es nicht, dann das Konzept, das ursprünglich aus London stammt, steht für „bewusstes Feiern“ und man will danach ja schließlich zur Arbeit gehen.

Für alle, die abends lieber gemütlich essen anstatt morgens zu feiern, hat Berlin auch etwas Neues parat. Das Crowdfunding-Projekt „Restlos glücklich“ will unserem verschwenderischen Umgang mit Lebensmitteln entgegenwirken und kocht im gleichnamigen Restaurant zu 70% mit Zutaten, die normalerweise in der Mülltonne landen würden. Mit dem täglich wechselnden „Reste à la Carte“-Menü soll den Gästen ein nachhaltiger Umgang mit Ernährung und das Gespür und Verständnis für Nahrungsmittel als wertvolle Ressource näher gebracht werden.

Wir finden beide Projekte großartig und würden nach einer morgendlichen Feier den Abend bei einem wohlschmeckenden Menü ausklingen lassen, restlos glücklich sozusagen.

Newsroom