Eine U-Bahn-Station mit eigenem Hashtag: Westfriedhof in München

Es gibt sicher nicht viele U-Bahn-Stationen in Deutschland, die einen Hauch medialer Berühmtheit erlangt haben. Ein eigener Wikipedia-Eintrag, Online-Artikel, Youtube-Clips und ein eigener Hashtag auf Instagram: nicht nur für Designfans ist die Münchner U-Bahn-Station Westfriedhof einen Besuch wert.

Ob als Tourist, Einheimischer oder auf dem Weg zu einem Geschäftstermin: bei einem kurzen Stopp lohnt sich ein genauerer Blick auf das Design. Bereits im Jahr 1988 hat der deutsche Industriedesigner Ingo Maurer hier ein einzigartiges Lichtkonzept entworfen. Die elf halbkugelförmigen Lampenschirme wurden aus Aluminium gefertigt und haben einen Umfang von 3,80 Metern.

Während die Lampen von außen in rot, gelb und blau schon ein Hingucker sind, strahlt aus dem Inneren der Schirme ein tiefblaues Licht nach oben. Ein besonderes Detail: mit zunehmender Entfernung vom Lichtschacht werden die Farben der Lampenschirme heller – erst blau, dann rot und schließlich gelb.

Wie kommt man genau dort hin? Die Station liegt an der Linie U1 und ist erreichbar vom Hauptbahnhof oder vom Sendlinger Tor.

Bei unserem nächsten Trip nach München steht die U-Bahn-Station schon fest auf der Must-See-Liste! #westfriedhof

Quelle: woont.com

Quelle: woont.com

Quelle: woont.com

Quelle: woont.com

IMG_9593

Quelle: woont.com

 

Newsroom