Einmal alleine in „Eenmaal“

Auch wir gehen natürlich am liebsten mit Freunden essen. Warum machen es die allermeisten von uns eigentlich nie alleine? Weil sie Angst vor den verwunderten Blicken der anderen Restaurantbesucher haben? Weil man eben nicht alleine essen geht? Die Niederländische Designerin Marina van Goor hat in Amsterdam das gewagt, was sich viele nicht trauen würden: Ein Restaurant mit Tischen für nur eine Person eröffnet. In „Eeenmaal“ finden etwa 20 Gäste Platz und können ganz alleine ein Fünf-Gänge Menü genießen. Die Idee von Marina van Goor stößt auf große Begeisterung und die kleinen Tische sind schnell ausgebucht. Kein Wunder, wo man doch an diesem Ort dem hektischen Alltag entfliehen kann. Für einen Moment kann man hier für sich sein, abschalten und sich nur auf sich konzentrieren, während man sein Essen genießt. In einer Zeit, in der wir immer stärker mit allen und allem jederzeit vernetzt und immer erreichbar sind, bietet das Restaurant „Eenmaal“ Raum zum Abschalten. Einmal nur für sich sein und sich vom Rest trennen. Das Beste daran: Das Pop Up Restauraunt schlägt auch in anderen Städten seine Zelte auf, wie zuletzt im Januar in London. Wir finden: Es ist genau die richtige Idee zu genau der richtigen Zeit.

glacŽau smartwater x EENMAAL Lunch Event - London

Newsroom