Kusch+Co erweitert Referenzen im Marktsegment Hospitality 3000 Njord verbindet Eleganz und Gemütlichkeit im gastronomischen Ambiente

zum Warenkorb hinzufügen

LOGO CMYK.ai

Kusch+Co_Scaffidi_Johansen

Seit 2012 gehört das Programm 3000 Njord zum Produktportfolio des südwestfälischen Objektmöbelherstellers Kusch+Co. Für seine gelungene Formensprache und die hohen Qualität wurde der 3000 Njord des dänischen Designer-Duos Scaffidi & Johansen mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem „red dot award“ sowie dem „Interior Innovation Award“.

3000 Njord wirkt schon auf den ersten Blick ganz anders als andere Sessel: stark, und trotz seines schlanken Gestells, massiv. Mit nur 4,5 kg ist er leicht wie ein Stuhl. Sich nach oben öffnende, kelchförmige Beine aus Holz tragen die Sitzschale. Diese verbindet sich mit dem Gestell über vier gestanzte Öffnungen und sichtbare, ovale „Holznägel“. Die Sitzschale des Njord ist durch die sanft abgerundeten Konturen körpergerecht geformt. Dieser moderne Stuhl bietet einen besonderen Sitzkomfort und lädt zum Verweilen ein. Während das Gestell mit ungewohnter Leichtigkeit das Material Holz neu interpretiert, überzeugt die Sitzschale mit haptisch angenehmer Oberfläche. Der weiche Polyesterfilz ist schmutzunempfindlich und in die Faser kann keine Flüssigkeit eindringen, so können Verunreinigungen rückstandslos abgebürstet oder abgesaugt werden.

Kusch+Co_3000 Njord Stuhl grau

Nicht zuletzt durch seine Wandelbarkeit, sein beständiges Material und sein außergewöhnliches Design wird der Stuhl aus dem Hause Kusch+Co oft im Hospitality-Bereich eingesetzt. Der Objektmöbelhersteller aus Hallenberg entwickelt seit 75 Jahren funktionale und hochwertige Möbel für den öffentlichen Raum, darunter auch renommierte Restaurants und Hotels wie z. B. das Restaurant im „Rotonda-Business Club“ in Köln, das Restaurant „uformel“ in Kopenhagen, Hotel Dorint „An den Thermen“ in Freiburg sowie das „Miele House“ in Shanghai.

Architektur und Design treffen sich im Rotonda-Business Club zum Dialog

Innovative Küche trifft modernes Design: Im September 2014 eröffnete im exklusiven Rotonda- Business Club das „Rotonda-Restaurant“ mit einem neuen Konzept aus Design und Spitzenküche. Das Restaurant entstand in enger Zusammenarbeit mit Kusch+Co. Der Möbelhersteller aus dem Sauerland stattete es mit dem preisgekrönten Sesselmodell 3000 Njord aus. Vereinzelte grüne Polsterungen setzen zwischen den sonst in grau gehaltenen Stühlen auffällige Akzente im klaren Konzept des Raumes. An der Bar des „Rotonda-Restaurants“ finden sich uni_verso Barhocker, ebenfalls von Kusch+Co. Im „Rotonda-Restaurant“ trifft sich u.a. auch das 2004 gegründete KAP Forum, das das übergreifende Netzwerk und die Kommunikationsplattform führender design- und architekturbezogener Unternehmen bildet. Kusch+Co zählt neben Alape, Artemide, Carpet Concept, Dornbracht, GIRA und Zehnder zu seinen Partnern.

      Kusch+Co_Referenz Rotonda Restaurant, Koeln 1     Kusch+Co_Referenz Uformel, Kopenhagen 1

Das Restaurant „uformel“ kombiniert skandinavisches Understatement mit deutschem Design

Auch in Kopenhagen setzt man auf das Sitzkomfort aus Hallenberg. Hier lädt der Sessel Njord zum Genießen und Verweilen in dem im Mai 2014 eröffnetem Restaurant „uformel“ ein. Der Ableger des mit dem Michelin-Stern ausgezeichneten Restaurants „formel B“ liegt im Herzen der dänischen Hauptstadt. Gestaltet von Søren Vester und Antonio Scaffidi bietet das Restaurant kulinarische Köstlichkeiten mit französischer Raffinesse. Genauso einzigartig sind das schwarz-goldene Ambiente und die Einrichtung: Mit einer den Körper umschließenden Sitzschale aus Filz und dem Gestell aus massiver Buche setzt Njord gestalterische Akzente im Raum.

Kusch+Co_Referenz Dorint an den Thermen, Freiburg 1

Das Dorint Hotel „An den Thermen“ setzt mit Njord auf kulinarische Gemütlichkeit

Wer sich im Freiburger Dorint Hotel die badische Küche so richtig schmecken lässt, wird auch beim Sitzen angenehm verwöhnt. Bei der Einrichtung des à la carte Restaurants „Münstereck“ fiel die Auswahl auf Kusch+Co. Die Sessel aus der Serie Njord mit weinroten Sitzpolstern spiegeln die Deckenfarbe wider und in Kombination mit den gedeckten Naturtönen des restlichen Ambientes sorgen sie für eine angenehme und gemütliche Atmosphäre. Trotz der Weitläufigkeit der Restaurant-Räumlichkeiten erlauben die kleinen Tischinseln kleine Rückzugsorte, wo sich das Abendessen richtig genießen lässt.

Miele House Shanghai – Tradition trifft Moderne

Seit 2010 steht in Shanghai das erste Miele House der Welt. Die historische Stadtvilla, die jetzt das Miele House beherbergt, wurde 1930 von dem bekannten Architekten Robert Fan Wenzhao errichtet. Das dreistöckige Gebäude vereint gekonnt chinesische Tradition mit Gegenwart und ist ein hochmodernes Veranstaltungszentrum und Showroom für Innovationen der Premiummarke. Auf 800 m² präsentiert das Miele House nicht nur seine Produkte, sondern dient als Treffpunkt für Modeschauen, Fernsehshows, Kochkurse uvm. Die Lounge-Atmosphäre des dortigen Studios wird durch den Njord von Kusch+Co unterstrichen. Die Farbgebung der Sitzauflagen sowie der Beizton der Holzfüße sind perfekt auf den aromatischen Cappuccino-Grundton des Miele Houses abgestimmt.

Kusch+Co_Referenz Miele, Shanghai 1

Preis: ab ca. 455 € zzgl. MwSt.

www.kusch.com

Infotext Kusch+Co Referenz 3000 Njord