Neues außergewöhnliches Hotelkonzept von Vipp

Ein 55qm großes Designhotel für 1.000 Euro die Nacht. Klingt komisch? Gibt es aber wirklich: Die dänische Designmarke Vipp bietet im „Vipp Shelter“ in der Natur Schwedens ein Hotelerlebnis der etwas anderen Art. Das neueröffnete Einzimmerhotel entzückt Gäste einerseits durch seine bis ins Detail geplante skandinavische Design-Erscheinung, andererseits überzeugt es durch die bodentiefen Fenster, die einen Blick auf den See und die Natur freigeben.

Aber nicht nur dieses spektakuläre Hotel hat der dänische Architekt David Thulstrup für Vipp entworfen: Hinzukommt ein 400qm großes Loft in Kopenhagen für läppische 1.500 Euro pro Übernachtung. Für Anfang 2018 ist die Eröffnung des dritten „Vipp Hotels“ geplant. Das sogenannte „Chimney House“ ist eine ehemalige Pumpstation in einem denkmalgeschützten Gebäude in der Nähe des Hafens von Nord-Kopenhagen.

Wir Blümchen bleiben weiterhin gespannt, welche einfallsreichen Ideen für zukünftige Vipp-Hotelzimmer noch folgen werden.

 

Newsroom