Design für den Essbereich: Der Windsor Chair und andere Klassiker von ercol

zum Warenkorb hinzufügen

 

 

 

Es gibt Möbelstücke, die begleiten einen dank ihres zeitlosen Designs ein Leben lang – so auch der Windsor Chair von ercol. Ein wahres Lieblingsstück, das sowohl als Sitzgelegenheit am Esstisch und zugleich als Hingucker am Arbeitsplatz mit einem simplen aber eleganten Look überzeugt. Als Teil der Originals-Serie von ercol trägt der Windsor Chair somit eine traditionsreiche Geschichte in sich.

 

Die Geschichte eines Klassikers

Die Stühle der Originals-Serie sind Abwandlungen des klassischen Windsor Stuhls, der über viele Jahrhunderte in den ländlichen Gegenden Englands produziert wurde. Mitte des 20. Jahrhunderts entwickelte Gründer Lucian Ercolani die Idee weiter: In den 1940er Jahren arbeitete er an einem produktionsfreundlicheren Modell, da der Bedarf an Möbeln nach dem Krieg groß war. Die britische Regierung setzte deshalb sogar ein Programm mit dem Ziel auf, gut gestaltete und gleichzeitig robuste Möbel zu erhalten. Genau diese  Anforderungen sind nach wie vor der Anspruch den ercol an seine Modelle stellt – allen voran an den Windsor Chair.

 

 

Der zeitlose Windsor Chair ist insbesondere aus der Dining-Kollektion des britischen Familienbetriebs längst nicht mehr wegzudenken. Kombiniert mit dem Tisch Ponte zeigt sich der traditionell gefertigte Stuhl klassisch und einladend an einer langen Tafel. Der Tisch Ponte mit Ausziehfunktion unterstreicht diesen Stil und reflektiert einmal mehr das gekonnte Zusammenspiel von Design mit alten und neuen Herstellungsweisen.

Das Portfolio für den Essbereich ergänzen noch viele weitere Klassiker von ercol wie der Butterfly Chair, der All Purpose Chair, Chair Lara sowie die Tische Luca, Romana und Plank. Alle bieten zudem vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten über das Esszimmer hinaus – denn dank ihrer ebenfalls sehr geradlinigen Formen eignen sie sich nahezu für jeden Raum und Stil.

 

 

 

Infotext_ercol_Dining-Kollektion

 

Über ercol

ercol wurde 1920 vom italienischen Designer Lucian Ercolani gegründet. Fast 100 Jahre später befindet sich das Unternehmen noch immer in Familienbesitz und wird heute von Enkel Edward Tadros geführt. Die Marke ercol wurde zum Synonym für die Verbindung von Design und Funktionalität und verfügt über ein starkes britisches Design-Erbe. Heute entstehen die Entwürfe im Design-Studio in Princes Risborough in den englischen Chiltern Hills. Die Möbel werden von Handwerkern in der „ercol’s Buckinghamshire Fabrik“ hergestellt. ercol Möbel sind im ausgewählten Fachhandel erhältlich.

www.ercol.com