Ein neues Jahr mit Pamono – Wava’s liebste Interior-Trends 2019

zum Warenkorb hinzufügen

 

 

Manchmal braucht es eine Veränderung. Ob wir uns nun an aktuellen Trendprognosen orientieren oder unser Zuhause ganz losgelöst nach dem eigenen Geschmack einrichten – beim Thema Interior herrscht nie Stillstand. Natürlich hat jeder seine Lieblingsstücke, sei es ein großer Esstisch, das gemütliche Ecksofa oder ein altes Erbstück, von dem wir uns nie trennen würden. Allerdings reichen oft schon kleine Details aus, um die Wirkung eines Raums zu verändern. Wava Carpenter, Designspezialistin und Kuratorin der Webplattform Pamono für Vintage- und Contemporary Design, erklärt, was es bei einer gelungenen Einrichtung zu beachten gibt und welche Trends 2019 für sie am meisten Relevanz haben.


Welche Farben werden 2019 im Interior-Bereich verstärkt auftreten?

Schwarz dringt immer wieder in zeitgenössische Innenräume ein, insbesondere als Akzentfarbe. Ich sehe immer mehr schwarze Gefäße, Textilien und Leuchten, neben Möbeln mit dünnen, skulpturalen schwarzen Strukturen. Schwarz bringt eine Kühle, die den Überschwang all der leuchtenden Farben ergänzt, die jetzt ebenfalls im Trend liegen.

 


In letzter Zeit fällt der Begriff ‚Maximalismus‘ immer häufiger im Zusammenhang mit einem prunkvolleren Einrichtungsstil, der den (skandinavischen) Minimalismus ablöst. Wie schätzen Sie diesen Wandel ein?

Ich würde zwar nicht sagen, dass der Maximalismus den Minimalismus überschattet, aber ich sehe einen Trend hin zu mehr „Reichtum“ im Interior Bereich. Das kann auf verschiedene Weise ausgedrückt werden: Einige betonen feinere oder sehr glänzende Materialien während andere mutige Mischungen aus gemusterten Oberflächen und skulpturalen Formen einbeziehen.

 

Was gilt es bei der Umsetzung zu beachten?

Auf jeden Fall sollte man es mit dem Prunk nicht übertreiben. Ein wenig Zurückhaltung, Ausgeglichenheit und Natürlichkeit sind nach wie vor unerlässlich.

 

Welchen Stellenwert räumen Sie dem Trend der Nachhaltigkeit ein – vor allem im Interior-Design?

Ich denke, die Art und Weise, wie die Dinge gemacht werden und wie sich ihre Produktion auf die weitere Welt auswirkt, ist so wichtig wie eh und je. Nachhaltiges Denken liegt jenseits eines Trends. Es verliert nie an Aktualität und wird meiner Ansicht nach eher noch weiter an Bedeutung gewinnen.

 

 

Über Wava Carpenter
Wava Carpenter studierte zunächst Designgeschichte an der Parsons New School of Design, New York. Nach ihrem Studium lehrte sie Designwissenschaft und wechselte dann zum globalen Forum Design Miami. Dort kuratierte sie sieben Jahre lang Ausstellungen auf internationalem Parkett, hielt Vorträge und verfasste Fachartikel. Seit 2013 ist sie Chefredakteurin, Director of Content und Kuratorin bei Pamono.

Über Pamono
Charakteristisches Design und außergewöhnliche Unikate treffen auf ein umfangreiches Designmagazin: Pamono – ein einzigartiger Online-Marketplace für Vintagemöbel und zeitgenössisches Design. Das junge Start-up aus Berlin wurde 2013 gegründet und bietet eine Plattform für Sammlerstücke aus aller Welt – von Lampen, Wohnaccessoires bis hin zu einzigartigen Kunstwerken. Hinter Pamono stehen Menschen, die ihre Leidenschaft für Design zum Beruf gemacht haben. Inzwischen beschäftigt das Unternehmen rund 72 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die sich um Inhalte, Sortiment, Kundenservice und den reibungslosen Versand kümmern.

www.pamono.de

 

 

Infotext_Pamono_Wava’s Wohntrends 2019