ercol auf der Salone del Mobile 2019 in Mailand (Halle 22, Stand B22)

zum Warenkorb hinzufügen

 

 

 

Auf der diesjährigen Salone del Mobile präsentiert das britische Traditionsunternehmen ercol neben seinen Klassikern spannende Kollektions-neuzugänge. Unter anderem wird der Tisch Pennon vorgestellt, der in Zusammenarbeit mit Norm Architects entstand.

Pennon wird in zwei Größen und sowohl in Esche als auch Walnuss verfügbar sein. Die ovale Tischplatte wird von glatten, aber massiven rechtwinkligen Beinen getragen, die an die Tragflächen eines Flugzeugs erinnern. Alle Teile des Tisches sind fein abgerundet.

Auch handwerklich beeindruckt Pennon und fügt sich somit nahtlos in die bestehende Kollektion ercols ein. Das britische Unternehmen mit Sitz nahe London liefert mit den dänischen Designern hier erneut eine Ode an die Handwerkskunst, ohne an Modernität einzubüßen: Inspiriert von alten und neuen Einflüssen, ist Pennon als Rückzugsort von aller Ablenkung im Alltag sowie als Treffpunkt für Freunde und Familie konzipiert worden. Das Modell lässt den für Norm Architects typischen skandinavischen Minimalismus aufs Schönste mit der Handschrift ercols verschmelzen.

Das Studio Norm Architects aus Kopenhagen arbeitet regelmäßig mit Experten aus den unterschiedlichsten Disziplinen zusammen – sei es Architektur, Inneneinrichtung oder Industriedesign – und ist ständig auf der Suche nach einer neuen, beständigen und emotionalen Formgebung, die bei Pennon in jedem Fall gelungen ist.

„Wir wollten einen großzügigen Ess- bzw. Konferenztisch entwickeln, der auch eine Hommage an die fast 100-jährige Geschichte der Marke ercol ist: Nachdem wir das Werk besucht haben, waren wir beeindruckt von den Produktionsfertigkeiten mit massivem Holz und dem Einsatz jahrhundertealter Techniken, wie zum Beispiel der Thermoverformung“, so die Designer von Norm Architects. „Deshalb zeigt sich Pennon als massiver Tisch mit feinen Achsen und je nach Blickwinkel wirkt er robust oder ganz leichtfüßig – diese Wandelbarkeit ist etwas Besonderes.“

Neben Pennon wird ercol einen Neuzugang in seiner preisgekrönten VON-Kollektion zeigen, die aus der Feder des isländischen Designers Hlynur V. Atlason stammt: Die VON-Trennwand wird im Rahmen der Messe erstmals präsentiert. Egal ob zuhause, im Büro oder dem öffentlichen Raum – VON ist in einem immer komplexer werdenden Leben vielfältig einsetzbar und passt sich den neuen Bedingungen zurückhaltend und dennoch bereichernd an. Neben der Trennwand werden auch alle bisher bekannten Module wie Bank, Sessel und Beistelltisch in Mailand zu sehen sein.

Abgerundet wird der Auftritt ercols von einer Reihe ikonischer Möbelstücke aus der Originals-Serie, die auf die bewegte Historie der Marke verweisen und ein perfektes Zusammenspiel mit den neuen Stücken ergeben.

 

ercol auf der Salone del Mobile:

9. – 14. April 2019 in Halle 22, Stand B22

 

Über ercol

ercol wurde 1920 vom italienischen Designer Lucian Ercolani gegründet. Fast 100 Jahre später befindet sich das Unternehmen noch immer in Familienbesitz und wird heute von Enkel Edward Tadros geführt. Die Marke ercol wurde zum Synonym für die Verbindung von Design und Funktionalität und verfügt über ein starkes britisches Design-Erbe. Heute entstehen die Entwürfe im Design-Studio in Princes Risborough in den englischen Chiltern Hills. Die Möbel werden von Handwerkern in der „ercol’s Buckinghamshire Fabrik“ hergestellt. ercol Möbel sind im ausgewählten Fachhandel erhältlich.

www.ercol.com

 

Infotext_ercol_Salone del Mobile 2019