ercols LOVESEAT transportiert anlässlich der Pride London eine wichtige Botschaft

zum Warenkorb hinzufügen

 

 

 

Das britische Traditionsunternehmen ercol hat in Zusammenarbeit mit dem preisgekrönten Londonder Innenarchitekturstudio 2LG vier limitierte Originals loveseats entwickelt. Der Launch fand zeitgleich mit dem Beginn des Pride Month im Juni 2019 statt, der seit 50 Jahren auf die Gleichberechtigung der LGBT-Community aufmerksam macht. Als Feier der Vielfalt weist jeder loveseat eine einzigartige Kombination aus sieben leuchtenden Farbtönen auf. Diese symbolisieren Liebe, Freiheit, Freude und das Recht auf Selbstbestimmung.

Während ercol sich einerseits durch traditionelle Herstellungsverfahren und das Aufrechterhalten bewährter Designs auszeichnet, stellt das Unternehmen gleichzeitig die eigenen Designs immer wieder auf den Prüfstand, entwickelt gemeinsam mit externen Designern neue Ideen und schafft zeitgemäße Kreationen. „Gerade mit unserem 100-jährigen Jubiläum im Jahr 2020 ist es jetzt wichtiger denn je, sich auf die nächsten 100 Jahre zu freuen und sich weiterhin für Designvielfalt einzusetzen,“ so Chairman Edward Tadros.

Der Originals loveseat wurde 1956 von Lucian R. Ercolani entworfen. Für Edward Tadros spielt neben dem Design vor allem die Aussagekraft des Möbelstücks eine wichtige Rolle: „Der loveseat ist eines unserer ikonischsten Designs und trägt, wie schon der Name verrät, eine essenzielle Botschaft in sich, die weiterverbreitet werden soll – das war der natürliche Ausgangspunkt für dieses Projekt. Mit ihrer mutigen Farb- und Designsprache war das Team von 2LG von Beginn an die perfekte Wahl für diesen Auftrag.“

Russell Whitehead und Jordan Cluroe von 2LG Studio über den Beginn dieser Zusammenarbeit: „Wir kennen und lieben ercol als Marke schon seit Langem. Als sie uns anboten mit ihnen an diesem großartigen Projekt zu arbeiten, haben wir sofort zugesagt. Wir wollten der klassischen Regenbogenpalette unsere eigene Handschrift verpassen und eine Kollektion von Farben auswählen, die nicht nur zeitgemäßer, sondern auch spezifischer für uns und unsere Arbeit ist. Das Endergebnis sollte nicht nur ein tolles Designstück darstellen, sondern auch Freude bereiten.“

Die vier loveseats werden versteigert, um die Aktivitäten rund um den Pride Month im Juni und die London Pride Parade Anfang Juli zu unterstützen. In diesem Sinne kommt der gesamte Erlös aus den Auktionen den beiden Organisationen Stonewall und Pride in London zu Gute.

 

Über ercol

ercol wurde 1920 vom italienischen Designer Lucian Ercolani gegründet. Fast 100 Jahre später befindet sich das Unternehmen noch immer in Familienbesitz und wird heute von Enkel Edward Tadros geführt. Die Marke ercol wurde zum Synonym für die Verbindung von Design und Funktionalität und verfügt über ein starkes britisches Design-Erbe. Heute entstehen die Entwürfe im Design-Studio in Princes Risborough in den englischen Chiltern Hills. Die Möbel werden von Handwerkern in der „ercol’s Buckinghamshire Fabrik“ hergestellt. ercol Möbel sind im ausgewählten Fachhandel erhältlich.

www.ercol.com

Infotext_ercol x 2LG Loveseat PRIDE