Mehr Wasser trinken beim Sport – Tipps für ein gesundes Trinkverhalten

zum Warenkorb hinzufügen

 

Regelmäßiger Sport und Bewegung tun Seele und Gesundheit nachhaltig gut – zumindest, wenn man es richtig anstellt. Neben der passenden Technik und einem durchdachten Trainingsplan hilft es, auch sein Trinkverhalten im Blick zu behalten. Beim Training verliert der Körper durch das vermehrte Schwitzen über die Haut größere Mengen an Wasser. Mit jeder verbrannten Kilokalorie kommt es zu einem Verlust von etwa 1 Milliliter Wasser. Pro Stunde Sport treten so bis zu 1,5 Liter Flüssigkeit aus. Ein Flüssigkeitsmangel macht sich dann schnell bemerkbar. Folgen können unter anderem Kopfschmerzen, Konzentrations- oder Kreislaufprobleme sein – bis hin zum Hitzeschlag.

In einer Situation, in der wir für einen Flüssigkeitsmangel besonders anfällig sind, ist es daher wichtig, entsprechend seiner sportlichen Aktivität ausreichend zu trinken. Um den Flüssigkeitshaushalt ausgeglichen zu halten, eignet sich vor allem Wasser. Leitungswasser gehört zu den am besten kontrollierten Lebensmitteln in Deutschland und ist überall frei verfügbar. So lässt es sich jederzeit frisch abfüllen, nach Belieben mit Sprudel versetzen – schon steht die passende Erfrischung auch beim Training bereit.

www.sodastream.de

Infotext Mehr Wasser trinken beim Sport