Revival: Pamono launcht KPM Vasen aus vergangenem Jahrhundert

zum Warenkorb hinzufügen

 

 

 

— SPERRVERMERK – KEINE VERÖFFENTLICHUNG VOR DEM 12.09.2018 —

Der Online-Marktplatz Pamono bietet eine einzigartige Auswahl kuratierter Designstücke. Liebhaber von Vintagemöbeln werden hier ebenso fündig wie Fans zeitgenössischen Designs. Kuratorin Wava Carpenter stellt das außergewöhnliche Sortiment aus internationalen Galerien und kleinen Geschäften zusammen – und so kann der Endverbraucher von Los Angeles bis Berlin dank Pamono Einrichtungsschätze aus aller Welt entdecken.

Limitierte Edition mit je fünf Exemplaren

Seit Juni 2018 ist eine ganz besondere Edition bei Pamono zu finden: In Zusammenarbeit mit der ebenfalls in Berlin ansässigen Königlichen Porzellan-Manufaktur – KPM – hat Wava Carpenter Vasen des renommierten Unternehmens aus vergangener Zeit zurück ins Leben gerufen. Die limitierte Pamono x KPM Archiv Collection umfasst vier Designs, von denen je fünf Exemplare produziert wurden. Alle vier Modelle wurden seit Mitte der 1950er Jahren nicht mehr hergestellt.

Auf schönste Weise zeigt diese Partnerschaft zwischen dem Start-up und der Traditionsmarke, wie klassisches Design zeitgemäß online präsentiert werden kann.

Die limitierte Edition wurde von der seit 35 Jahren bei KPM angestellten Astrid Schulz bemalt. Ihr Kürzel findet sich deshalb – zusammen mit dem Logo von KPM und Pamono – unter jeder der insgesamt 20 Vasen. Drei Dekore stammen von Trude Petri und wurden zwischen 1935 und 1951 entwickelt: Sie bestechen mit kräftigen Farben, zarten Goldpunkten sowie Farbkontrasten im Art-déco-Stil. Das vierte Design in Form einer Flasche wurde 1908 von Theo Schmuz-Baudiß entworfen, der zu dieser Zeit auch künstlerischer Direktor bei KPM war. Erst 1935 wurde das grafische Muster dazu entwickelt – basierend auf einem kobaltblauen Untergrund mit subtilen goldenen Punkten und biomorphen Ornamenten. Die Farbintensität erfordert aufwendigste Malereikunst. Mehrere Schichten wurden aufgetragen und teilweise zwischengebrannt.

Wava Carpenter erklärt, warum sie diese vier Designs aus den Archiven der KPM ausgewählt hat: „Die Dekore aus dem vergangenen Jahrhundert überzeugen mit einem zeitgenössischen Look und stehen so für die Kernkompetenz von Pamono: Denn Designkultur von gestern hat bis heute Relevanz – es gilt dabei nur, diese Schönheit aufzuspüren.“

Die Pamono x KPM Archiv Collection ist seit dem 21. Juni 2018 exklusiv über Pamono online erhältlich.

Über Pamono

Charakteristisches Design und außergewöhnliche Unikate treffen auf ein umfangreiches Designmagazin: Pamono – ein einzigartiger Online-Marketplace für Vintagemöbel und zeitgenössisches Design. Das junge Start-up aus Berlin wurde 2013 gegründet und bietet eine Plattform für Sammlerstücke aus aller Welt – von Lampen, Wohnaccessoires bis hin zu einzigartigen Kunstwerken. Hinter Pamono stehen Menschen, die ihre Leidenschaft für Design zum Beruf gemacht haben. Inzwischen beschäftigt das Unternehmen rund
72 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die sich um Inhalte, Sortiment, Kundenservice und den reibungslosen Versand kümmern.

Infotext_Pamono meets KPM

www.pamono.de