Wohnen und arbeiten mit ercol – zeitlose Einrichtung für das Home Office

zum Warenkorb hinzufügen

Das Home Office als Interior-Trend hat bis heute nicht an Aktualität und Relevanz verloren. Im Gegenteil: Immer wichtiger wird die richtige Einrichtung, die Farbstimmung, die Integration von Pflanzen und Licht. Denn nur, wenn wir uns in einer Umgebung wohlfühlen, können wir auch effektiv und ausdauernd arbeiten. Mit den zeitlosen Holzmöbeln von ercol lässt sich der Arbeitsplatz zu Hause wunderbar in das Wohnumfeld integrieren und sorgt nicht zuletzt für stilvolle Highlights.

Eine Mischung aus Sekretär und Schreibtisch bietet der Treviso Desk von Designer Matthew Hilton. Der Tisch zeigt Hiltons Vorliebe für klassisches Design, klare Formen und die Schönheit von natürlichem Holz – damit passt sein Design optimal in die Linie der Holzmöbel von ercol. Dieser Entwurf für das britische Traditionsunternehmen brachte Hilton im letzten Jahr den Design Guild Mark Award ein. Treviso gibt es wahlweise in hellem Eichenholz oder als dunkle Variante aus Walnussholz gefertigt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch der Tisch Pero stammt aus der Feder von Matthew Hilton, ergänzt von offenen Regalen in zwei unterschiedlichen Höhen. Das wichtigste Element der Kollektion ist die zentrale Schiene, die die Tischplatte sowie die Regalboden trägt und ihnen eine schwebende Anmut verleiht. Alle Stücke erzeugen so eine unverkennbare Eleganz, die trotz der eher rohen Ursprünglichkeit des Materials überzeugt – ein typisches Designmerkmal von Hilton. In Kombination von Tisch und Regal liefert die Kollektion Pero nicht nur einen Arbeitsplatz sondern gleichzeitig viel Stauraum und eine praktische Raumtrennung, die aus dem Home Office einen ansprechenden Rückzugsort machen.

Im Rahmen der Originals-Serie hat ercol-Gründer Lucian Ercolani mit dem Drop Leaf Table ein Design der 50er Jahre neu aufleben lassen. Der filigrane Tisch besticht durch sein klassisches Erscheinungsbild mit konisch zulaufenden Beinen und einer massiven Ulmenplatte. Ein Highlight ist die platzsparende Flexibilität des Drop Leaf Tables. Wie der Name bereits verät, können zwei der Seiten nach unten geklappt werden, was ihn perfekt für kleinere Räume macht. Dank einer Vielzahl an Holzdekoren und Farbvarianten lässt sich mit dem Drop Leaf Table ein individuelles und zeitgemäßes Ambiente schaffen.

 

 

Für mehr Abwechslung im Home Office sorgt der Workchair aus der Kollektion VON, die Hlynur V. Atlason 2018 für ercol entworfen hat. Nach vielen Stunden am Schreibtisch, kann man es sich mit dem Laptop auf dem Sessel bequem machen. Mit dem praktisch integrierten Tischs lässt es sich auch von hier aus problemlos weiterarbeiten.

 

 

 

Als Ersatz für den typischen Schreibtischstuhl bietet ercol verschiedene Modelle, die alle hervorragend zu dem klassischen Look der Schreibtische passen. Ob design-ikonisch wie der Butterfly Chair, historisch anmutend im Windsor Stil oder schlicht und praktisch wie der All Purpose Chair – in verschiedenen Farben wählbar findet hier jeder die passende Ergänzung für den Arbeitsplatz zu Hause.

 

Infotext_ercol_Homeoffice

 

Produktinformationen

 

Treviso Desk, in Eiche oder Walnuss: B 122 x H 86 x T 59 cm; ab 2.017 €

Pero Desk, in Eiche: B 100 x H 75 x T 60 cm; ab 1.815 €

Pero Tall Shelving Unit, in Eiche: B 90 x H 210 x T 35 cm; ab 2.422 €

Pero Low Shelving Unit, in Eiche: B 90 x H 75 x T 35 cm; ab 1.345 €

Drop Leaf Table, in Ulme und Buche: B 62-120 x H 73 x T 110 cm; ab 1.666 €

VON Workchair, in Esche oder Walnuss: B 84 x H 82 x T 74 cm; ab 2.666 €

Windsor Dining Chair, in Esche: B 49 x H 92 x T 55 cm; ab 470 €

All Purpose Chair, in Ulme und Buche: B 46 x H 83 x T 47 cm; ab 464 €

Butterfly Chair, in Ulme furniert und Buche: B 51 x H 82 x T 46 cm; ab 790 €

 

Über ercol

ercol wurde 1920 vom italienischen Designer Lucian Ercolani gegründet. Fast 100 Jahre später befindet sich das Unternehmen noch immer in Familienbesitz und wird heute von Enkel Edward Tadros geführt. Die Marke ercol wurde zum Synonym für die Verbindung von Design und Funktionalität und verfügt über ein starkes britisches Design-Erbe. Heute entstehen die Entwürfe im Design-Studio in Princes Risborough in den englischen Chiltern Hills. Die Möbel werden von Handwerkern in der „ercol’s Buckinghamshire Fabrik“ hergestellt. ercol Möbel sind im ausgewählten Fachhandel erhältlich.

www.ercol.com