Unser Kunst- und Kulturtipp: [Space] Street. Life. Photography

Im Rahmen der 7. Triennale der Photographie haben wir eine spannende Ausstellung entdeckt, die unser Großstadtherz höher schlagen lässt. Unter dem Motto „urban space“ kann im Hamburger Haus der Photographie Geschichte erlebt werden.

[Space] Street. Life. Potography heißt die Ausstellung, die sich mit Street Photography aus sieben Jahrzehnten beschäftigt. 52 fotografische Positionen mit über 320 Werken nehmen die Besucher mit auf eine Reise durch die Zeit, die den öffentlichen Raum aus verschiedenen Blickwinkeln begleitet. Aufgeteilt werden die Exponate in sieben zentrale Themenfelder: Street Life, Crashes, Public Transfer, Urban Space, Lines and Signs, Anonymity und Alienation. Die Kombination von Klassikern und Ikonen der Street Photography wie Diane Arbus, Robert Frank und Lee Friedlander mit zeitgenössischen jungen Fotografen wie Maciej Dakowicz, Mohamed Bourouissa und Ahn Jung fängt die städtische Lebenswelt ganz unterschiedlich ein.

Im Zuge der Ausstellung haben die Deichtorhallen unter dem Motto EVERYBODY STREET! zu einem Instagram-Wettbewerb aufgerufen. Bis zum 28. August sollen wir auf die Straße gehen und uns der Fotografie widmen. Die verschiedenen Stile der Straßenfotografie können dann unter #everybodystreetcontest verbreitet werden. Wir bei Blume PR sind gespannt, welche Fotos es auf das Siegertreppchen schaffen.

Noch bis zum 21. Oktober könnt ihr die Ausstellung bestaunen und neue Eindrücke vom Großstadtleben sammeln. Wir werden bestimmt auch vorbeischauen und wer weiß, vielleicht zeigen die Bilder Momente, die auch wir schon in unserer Lieblingsstadt erlebt haben.

Öffnungszeiten: Di-So 11-18 Uhr, jeden 1. Do im Monat 11-21 Uhr (außer an Feiertagen) | Eintritt: 12 € / 7 €, Di ab 16 Uhr 6 €, bis 17 Jahre frei

Aus der Ausstellung „[SPACE] STREET. LIFE. PHOTOGRAPHY“ Deichtorhallen Hamburg/Haus der Photographie 8. Juni – 21. Oktober 2018

Newsroom